Folge 5.02: Über die Verantwortung von Gesagtem

Wir knüpfen an das vergangen Gespräch an und fragen: Sind mit Gefühlen der Larmoyanz die Grenzen des öffentlichen Sagbaren überschritten oder bewegen wir uns noch im Rahmen des moralisch Gerechtfertigten? Dürfen wir als Privatpersonen unser Inneres preisgeben? Ein selbstreflektiertes Gespräch darüber, wie Gefühle medial genutzt werden, was sie mit uns machen und darüber wie viel Verantwortungen wir dafür mittragen.

Folge 4.15: Zu Gast: Fresseball

Fresseball, eine der merkwürdigsten Bands des uns bekannten Universums, hat ihr erstes Album veröffentlicht. Die unterschiedlichen Charaktere dieser Gruppierung, erschaffen zusammen zwischen beißendem Sprechgesang und zarten Pop-Klängen einen individuellen Sound, der in ein harmonisches Chaos mündet. Mit Hackface, Mushiflo und Prostarter Beeschwerden reden wir über die Geschichte des Albums, dessen Entstehung und Wirkung. Wir durchdringen dichten Plaudernebel aus Größenwahn und Bodenständigkeit und werden am Ende vielleicht alle Freunde.

Folge 4.10: Wie kulturelle Entscheidungen der Jugend unser Denken von heute beeinflussen

Wir begeben uns auf musikalische Zeitreise. 1991 AC/DC, 2006 Death Cab For Cutie, dazwischen Nirvana, Kalter Krieg und ein fragwürdiger Popskandal in einer Welt, in der es vermeintlich nichts Neues gibt. Es bleibt die Frage, wie damit umzugehen ist und letztlich die Erkenntnis, dass es keine peinlichen Lieblingslieder gibt.