Folge 5.06: „Die Suche nach der Cola-Dose ist die Suche nach dem Göttlichen in uns allen, aber wenn du Fakten verlangst, Indy, so kann ich dir keine bieten.“ – Frei nach „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“

Warum haben wir als Kinder Müll oder Wertgegenstände gesammelt? Was sind die Erfahrungen von damals wert und wie bestimmen sie unsere heutige Haltung? Ein Gespräch, mäandernd wie verschlungene Pfade auf dem Weg aus der Krise, zumindest der persönlichen.

Folge 5.02: Über die Verantwortung von Gesagtem

Wir knüpfen an das vergangen Gespräch an und fragen: Sind mit Gefühlen der Larmoyanz die Grenzen des öffentlichen Sagbaren überschritten oder bewegen wir uns noch im Rahmen des moralisch Gerechtfertigten? Dürfen wir als Privatpersonen unser Inneres preisgeben? Ein selbstreflektiertes Gespräch darüber, wie Gefühle medial genutzt werden, was sie mit uns machen und darüber wie viel Verantwortungen wir dafür mittragen.

Folge 4.15: Zu Gast: Fresseball

Fresseball, eine der merkwürdigsten Bands des uns bekannten Universums, hat ihr erstes Album veröffentlicht. Die unterschiedlichen Charaktere dieser Gruppierung, erschaffen zusammen zwischen beißendem Sprechgesang und zarten Pop-Klängen einen individuellen Sound, der in ein harmonisches Chaos mündet. Mit Hackface, Mushiflo und Prostarter Beeschwerden reden wir über die Geschichte des Albums, dessen Entstehung und Wirkung. Wir durchdringen dichten Plaudernebel aus Größenwahn und Bodenständigkeit und werden am Ende vielleicht alle Freunde.